Vermona '14 Analog Synthesizer - Monophoner Lead- und Bass-Synthesizer

2.399,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca 30 Tage

  • 283239
Mit dem ’14 Analogsynthesizer verwirklicht sich Vermona einen langgehegten Traum: Die Gestaltung... mehr
Produktinformationen "Vermona '14 Analog Synthesizer - Monophoner Lead- und Bass-Synthesizer"
Mit dem ’14 Analogsynthesizer verwirklicht sich Vermona einen langgehegten Traum: Die Gestaltung und kompromisslose Umsetzung eines Synthesizers für Instrumentalisten.
Gleichberechtigung von Haptik und Klang

Ausdrucksstarkes Spiel bedeutet - ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Melodieführung und Klangformung. Im ’14 Analogsynthesizer stehen diese beiden Faktoren gleichberechtigt nebeneinander und bilden eine Einheit: Klaviatur und Handräder sind nicht komplett ohne die Regler und Schalter der restlichen Bedienoberfläche. Sie geben dir direkten Zugriff auf sämtliche klangbeeinflussenden Parameter der Tonerzeugung.

Der ’14 Analogsynthesizer ist perfekt für charakteristische Soli und Basslinien mit dynamischen und individuellen Klangvariationen, die voll und ganz deiner Kontrolle unterliegen.
Schaltungstechnische Umsetzung ohne Kompromisse

Die, an der Klangerzeugung und -formung beteiligten Komponenten, basieren auf bewährten Schaltungskonzepten von PERfourMER MKII und Mono Lancet ’15. Vermona hat diese aber nicht einfach übernommen, sondern speziell für den ’14 Analogsynthesizer angepasst und weiterentwickelt. Neben Stabilität und Musikalität, legten sie dabei besonderes Augenmerk auf intuitive und praxistaugliche Skalierung der Klangparameter.

Der ’14 Analogsynthesizer folgt der klassischen subtraktiven Synthese: ein vielseitiges Tiefpassfilter modelliert das von zwei kraftvollen analogen Oszillatoren erzeugte Rohmaterial. Vermona-typisch ist der Klang rund und edel mit musikalischer Durchsetzungsfähigkeit.
In der Elektroakustischen Manufaktur in Deutschland von Hand hergestellt

Zwischen dem Bestücken der Platinen und dem finalen Durchlaufen einer gründlichen Prüfroutine liegen hunderte Arbeitsgänge, die Vermona ohne Ausnahme, mit handwerklichem Geschick und fachmännischer Präzision in der Elektroakustischen Manufaktur in Erlbach ausführen.

"Jeder ’14 Analogsynthesizer ist etwas Besonderes und verlässt unser Haus als eines von insgesamt 222 Exemplaren."

Dieser Artikel wird für Sie bestellt. Die Lieferzeiten können je nach Auftragslage beim Hersteller etwas variieren.
Es werden insgesamt nur 222 Vermona '14 Synthesizer  vom Hersteller gebaut.
Eine Lagerhaltung zum Zweck der Bevorratung ist nicht gewünscht, damit auch jeder Kunde der wirklich einen '14 haben möchte auch einen bekommt.

Der ’14 Analogsynthesizer ist ein klassischer monophoner Analogsynthesizer mit folgenden Features:

VCO 1


    Oktavlagen: 16', 8', 4', FIX
    Tune Coarse: ± eine Oktave
    Tune Fine: ± ein Halbton
    Wellenformen: Sinus, Sägezahn, Rechteck
    Pulsweite: manuell zwischen 50 % bis 95 % regelbar
    EG 1 Intensität: ca. ± 2,5 Oktaven
    Suboszillator: Sinus, eine Oktave unterhalb des Hauptoszillators

VCO 2


    Oktavlagen: 16', 8', 4', FIX
    Tune Coarse: ± eine Oktave
    Tune Fine: ± ein Halbton
    Wellenformen: Sinus, Sägezahn, Rechteck
    Pulsweite: manuell zwischen 50 % bis 95 % regelbar
    EG 1 Intensität: ca. ± 2,5 Oktaven
    Suboszillator: Rechteck, eine Oktave unterhalb des Hauptoszillators
    Frequenzmodulation durch LFO und Sinus-Wellenform von VCO 1
    Synchronisation (Hard-Sync) durch VCO 1

VCO 1 und VCO 2 gemeinsam


    Master Tune: ca. ± 1/2 Halbton
    Glide mit Legato-Funktion
    Pulsweitenmodulation durch den LFO (bis 100% Pulsweite)

Mixer


    Alle Oszillatoren und Sub-Oszillatoren sind getrennt regelbar
    Rauschgenerator (weißes Rauschen)
    externer Eingang

Filter


    Typ: resonanzfähiges Tiefpassfilter
    Flankensteilheit: 12, 18, oder 24 dB/Oktave
    Tracking: OFF, Half (50%), Full (100%)
    Modulationsquellen: LFO, EG 1, Sinus-Wellenform von VCO 1 (auch durch EG 1 steuerbar)

VCA


    Betriebsarten: ON, EG 2, EG 2 + LFO
    Lautstärkeregler für Hauptausgänge und Kopfhörer

Hüllkurvengeneratoren EG 1 und EG 2


    Typ: ADSR
    Attack: 1 Millisekunde bis 10 Sekunden
    Decay: 1 Millisekunde bis 10 Sekunden
    Release: 1 Millisekunde bis 10 Sekunden
    Legato-Modus für jede Hüllkurve ein-/ausschaltbar

LFO


    Wellenformen:
        steigender Sägezahn
        fallender Sägezahn
        Rechteck
        Dreieck
        Sinus
        Sample & Hold
    Frequenzbereich: 0,05 Hz (= 20 Sekunden) bis 100 Hz
    zu Taktgeber (intern oder MIDI-Clock) synchronisierbar
    Reset-Funktion aktivierbar

Vibrato Generator


    Wellenformen: Sinus oder Dreieck
    Frequenzbereich: 0,05 Hz (= 20 Sekunden) bis 100 Hz
    Modulationsziele:
        VCO 1
        VCO 2
        VCO 1 und VCO 2
    Intensität kann von Aftertouch und/oder Modulationsrad gesteuert werden

VCF MOD


    Modulationsziele:
        Cutoff Frequenz
        Filter-FM Intensität durch Sinus-Wellenform von VCO 1
    Intensität kann von Aftertouch und/oder Modulationsrad gesteuert werden

Klaviatur


    44 Tasten, halbgewichtet (Hersteller: Fatar)
    Aftertouch
    Anschlagsdynamik für Cutoff-Frequenz und/oder VCA Modulation durch EG 2

Pitchbender


    stufenlos von +/- 1 Halbtonschritt bis 1 Oktave regelbar
    Modulationsziele:
        VCO 1
        VCO 2
        VCO 1 und VCO 2

Arpeggiator


    Betriebsarten:
        ARP (klassischer Arpeggiator-Modus)
        SEQ (Arpeggios speichern und abrufen)
    bis zu 60 Noten inkl. Velocity-Werten
    Pausen-Funktion zwischen Noten
    Mehrfachverwendung der gleichen Note (mit Haltepedal)
    Anschlagdauer variabel:
        20 %
        50 %
        80 %
        100 % (legato)
        Zufall zwischen 20 % und 80 %
        Zufall zwischen 20 % und 100 % (legato)
    Pattern:
        Up (1, 2 und 3 Oktaven)
        Down (1, 2 und 3 Oktaven)
        Up & Down (1, 2 und 3 Oktaven)
        Alternate Up
        Alternate Down
        Zufall (1, 2 und 3 Oktaven)
        Order forward: Reihenfolge der gehaltenen Tasten vorwärts
        Order backward: Reihenfolge der gehaltenen Tasten rückwärts
    Zu LFO, internen oder externen Taktgeber synchronisierbar

Anschlüsse


  •     Audioausgänge:
    •         Kopfhörer (3,5-mm- und 6,3-mm-Klinkenbuchse)
    •         unsymmetrischer 6,3-mm-Klinkenausgang (Line)
    •         trafo-symmetrischer XLR-Ausgang (Line)
  •     Audioeingang, 6,3-mm-Klinkenbuchse
  •     CV/Gate-Ausgänge (3,5-mm- und 6,3-mm-Stereo-Klinkenbuchsen)
  •         Gate Out
  •         Modulationsrad
  •         1V/Oktave
  •         Pitchbender
  •     Haltepedal-Eingang, 6,3-mm-Klinkenbuchse
  •     Lautstärke-Pedal-Eingang, 6,3-mm Klinkenbuchse inkl. Trimmer zum Einstellen des Minimalwerts
    MIDI:
  •         IN
  •         OUT
  •         THRU

MIDI

  •     Ausgabe:
    •         Klaviatur, polyphon
    •         Arpeggiator
    •         MIDI-Control-Changes zum steuern von Mono Lancet und Mono Lancet ’15
  •     Empfang:
    •         MIDI-Noten

Maße und Gewicht

  •     Abmessungen: circa 77 cm x 31 cm x 15 cm (Breite x Tiefe x Höhe)
  •     Gewicht: 6,5 kg

Lieferumfang:

  •     ’14 Analogsynthesizer
  •     Haltepedal
  •     gedruckte Bedienungsanleitung
  •     Zertifikat
  •     Staubschutzhülle
  •     Reinigungstuch

Limitierung:

    limitiert auf 222 Exemplare



Weiterführende Links zu "Vermona '14 Analog Synthesizer - Monophoner Lead- und Bass-Synthesizer"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Vermona '14 Analog Synthesizer - Monophoner Lead- und Bass-Synthesizer"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen