Novation Bass Station II - Synthesizer mit 2 Analogfiltern

449,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 - 5 Werktage

  • 283237
Bass Station II ist ein analoger Mono-Synth, der auf deroriginalen Kult-Klassiker Bass Station... mehr
Produktinformationen "Novation Bass Station II - Synthesizer mit 2 Analogfiltern"
Bass Station II ist ein analoger Mono-Synth, der auf deroriginalen Kult-Klassiker Bass Station basiert, aber dank einer Überarbeitung fit für das 21. Jahrhundert ist. Neben zwei Filtern gibt es drei Oszillatoren, Patch-Speicherung und eine komplett analoge Filter-Sektion. Dazu gesellen sich ein Step-Sequenzer, ein Arpeggiator, große Tastatur und eine leistungsfähige Modulations-Sektion. Zusammen sorgt das dafür, dass Bass Station II nicht nur perfekt für jegliche Bass-Sounds ist, sondern eine viel größere klangliche Breite anbietet.
Was steckt dahinter?
Bass Station II ist ein analoger Mono-Synth, der sich speziell um Bass-Sounds kümmert. Aber natürlich bietet die Klangerzeugung auch alle Feature, um mit Bass Station II schneidenden Leads und perlende Arpeggios zu erzeugen. Hinter dem brandneuen Design finden sich die besten Elemente der originalen Bass Station, zudem wurde die Modulations-Abteilung überarbeitet, genau wie die Effekte, Filter und mehr. Bass Station II, wie das Original, aber viel, viel fetter.
Der Signalweg ist vollständig analog - sogar die komplette Effekt-Sektion. Die Hardware wurde in Modulen aufgebaut, für die jeweils eigene Drehregler, Schalter, Fader und Tasten für die wichtigsten Parameter bereitstehen. Die Patches der Bass Station II lassen sich auch speichern und später einfach wieder laden. Neben 64 Werksounds stehen 64 weitere Speicherplätze für eigene Kreationen bereit. Bei Bedarf können weitere Sounds am Computer gespeichert werden.

Das 25-Tasten-Keyboard ist anschlagempfindlich und bietet zuweisbaren Aftertouch. Bei der Entwicklung wurde viel Wert auf eine optimale Bespielbarkeit der Synth-Action-Tastatur gelegt. Dank individueller Federung reagiert jede Taste sehr leicht und sorgt dafür, dass die Klangerzeugung sofort angesprochen wird. Bass Station II arbeitet als Class- Compliant-MIDI-Gerät, bietet MIDI-Ein- und Ausgang als 5pol-DIN-Buchse und kann als MIDI-USB-Computer-Interface für weitere MIDI-Geräte genutzt werden. Sie können auch die Signale von externen Instrumenten durch das analoge Filter und die Effekte von Bass Station II laufen lassen.

Key Features

Analoge-Synth: brandneue Version der klassischen Bass Station

Bass Station II verfügt über einen rein analogen Signalweg und belebt die ursprüngliche Bass Station neu, ergänzt um ein neues, für Bass optimiertes Design.
Zwei Analog-Filter

Neben dem neuen Acid-Filter gibt es das Classic-Filter aus der originalen Bass Station (Classic bietet zwischen Low-, Hi- und Bandpass mit 12- und 24 dB).
Patches laden und speichern

Bass Station II bietet neben 64 Werk-Sounds auch 64 Speicherplätze für eigene Klangkreationen. Per Patch-Dump können Sounds zudem an einen Computer übertragen und später wieder geladen werden.
Pattern-basierter Step-Sequenzer und Arpeggiator

Bass Station II verfügt über einen Arpeggiator mit programmierbarem Step-Sequenzer. So können Sie Patterns speichern und später laden und auf die Schnelle Ideen ausarbeiten.
Viele Regler  -  Alles im Griff

Typisch für analoge Synths sind die vielfältigen Regler, mit denen Sie Zugriff alle Hauptparameter der Klangerzeugung bekommen.
Zwei Oszillatoren und ein zusätzlicher Sub-Oszillator

Bass Station II kommt mit zwei synchronisier- und stimmbaren Oszillatoren, die jeweils vier Wellenformen bieten. Ein dritter Sub-Oszillator garantiert ultrafette Bass-Sounds.
Analoge Effekt-Sektion

Die Effekt-Sektion in Bass Station II ist vollständig analog. Neben Distortion- gibt es auch Filter-Modulations-Effekte und zusätzlich einen Filter-Overdrive für aggressivere und crunchigere Sounds.
Flexible Modulation mit 2 Hüllkurven und 2 LFOs

Die LFOs bieten als Wellenform Dreieck, Sägezahn, Rechteck sowie Sample & Hold. Über die zwei ADSR-Hüllkurven steuern Sie Filter, Pitch oder Pulse-Weiten-Modulation.
MIDI I/O und USB

Bass Station II kann sowohl mit Ihrer Musik-Software als auch mit externen, MIDI-kompatiblen Geräten zusammenarbeiten.
'Synth-Action'-Tastatur mit Aftertouch

Die Zwei-Oktaven-Tastatur (25 große Tasten) ist anschlagempfindlich und bietet zuweisbaren Aftertouch.

Die Klangerzeugung: Ein kurzer Überblick


Oszillatoren:


Im Inneren von Bass Station II arbeiten drei analoge Oszillatoren sowie ein Noise-Generator. Neben den beiden unabhängigen Oszillatoren ist der dritte ein Sub-Oszillator, der für besonders fette, analoge Bass-Sounds nahezu unerlässlich ist. Oszillators Eins und Zwei bieten wahlweise folgende Wellenformen: Sinus, Sägezahn, Rechteck und variable Pulsweiten, (Sub-) Oszillator Drei kann eine oder zwei Oktaven unterhalb von Oszillator Eins arbeiten. Neben Rechteck- stehen für den Sub-Oszillator auch Sinus- und eine enge Pulsweiten-Wellenform zur Auswahl, um damit die typischen fetten Bass-Sounds zu erzeugen.

Filter:


Sie können zwischen zwei Filtern auswählen:  Acid oder Classic. Jedes Filter kann dabei mit dem integrierten Overdrive von eher trocken über warm bis zu beißend verändert werden.
Das Bass-Station-Filter arbeitet wahlweise als Low-, High- oder Bandpass mit 12 oder 24 dB. Das Acid -Filter basiert auf einer Dioden-Ladder-Schaltung und erzeugt charakteristische, schmatzende, 303-artige Klänge!
Effekte
Bass Station II bietet zwei Effekte (der Filter-Overdrive zählt nicht dazu). Eine analoge Distortion-Schaltung fügt dem Sound neue Frequenzen hinzu und kann den Gesamtklang stufenlos von einer subtilen Wärme bis zu einer heftigen Verzerrung beeinflussen. Der zweite Effekt ist die Osc Filter Mod, mit dem Sie FM-typische Sounds erzeugen, indem Oszillator Zwei die Filter-Frequenz moduliert. Damit haben Sie im Handumdrehen crunchige Effekte erzeugt, die Bass- und Leads-Sounds die nötige Power und Durchsetzungskraft geben können.

Modulation

Bass Station II verfügt über zwei Hüllkurven und zwei LFOs. Die erste ADSR-Hüllkurve steuert den Amp/Pegel, während die zweite als Modulations-Quelle die Filter-Frequenz, den Oszillator-Pitch oder die Oszillator-Pulsweiter kontrollieren kann. LFO Eins kümmert sich um die Pitch-Modulation, während LFO die Oszillator-Pulsweite und Filter-Frequenz verändern kann. Auch wenn auf den ersten Blick so aussieht, als würden "nur" vier LFO-Wellenformen zur Auswahl stehen, so können mit der LFO Slew-Funktion auch deutlich weichere Wellenverläufe generiert werden.

Arpeggiator und Step-Sequenzer

Bass Station II Arpeggiator und Step-Sequenzer sind Hammerwerkzeuge für Performance und Produktion. Der Arpeggiator erlaubt es, bis zu 32 verschiedene Rhythmus-Patterns in unterschiedlichen Richtungen zu durchlaufen. Natürlich kann dabei auch der Oktavbereich gewechselt werden. Wirklich spaßig wird es, wenn auch noch der Step-Sequenzer ins Spiel kommt, denn Sie können bis zu vier Sequenzen  -  mit Legato und Pausen  -  spielen und einem der 32 Rhythmus-Patterns zuweisen. Damit lassen sich nicht nur musikalische Ideen schnell ausarbeiten und festhalten, sondern auch Live-Performances programmieren und Patches vorhören, während Sie daran herumschrauben.

Natürlich ist das nur ein Blick auf die Oberfläche der Klangerzeugung. Bass Station II ist ein sehr leistungsfähiger kleiner Synth, der viel mehr bietet, als der erste Eindruck erahnen lässt. Es lohnt sich, die vielfältigen Möglichkeiten der Oszillatoren, Hüllkurven, LFOs und Modulations-Features zu entdecken, von denen es zu viele gibt, um sie hier alle aufzuzählen. Deswegen können wir nur einen Tipp geben, um Bass Station II zu erkunden: Selber anspielen und viel Spaß dabei haben!

Tech Spec:

Product Hardware Specifications
Hardware & controller assignment

    * 25 note synth-action keyboard
    * Aftertouch can be assigned to modulate:
          o Filter frequency
          o LFO 1to Osc pitch
          o Osc 2 speed
    * Pitch wheel
    * Modulation wheel can be assigned to:
          o LFO 2 to filter frequency
          o LFO 1 to Osc pitch
          o Osc 2 pitch
    * Octave up/ down buttons
    * 64 factory presets
    * 64 slots for user patches (and patch dump facility for storing more)
    * Master volume dial

Inputs and Outputs

    * USB MIDI (for connecting & powering Bass Station II via host computer)
    * Mono output on 1/4" TRS jack
    * Headphone output on 1/4" TRS jack
    * External input on 1/4" TRS jack
    * Sustain pedal input on 1/4" TS jack
    * MIDI IN / MIDI OUT ports on 5 pin din
    * DC power input
    * Switch between power off / DC powered / bus powered

Synth Engine
Oscillators

    * Osc 1
    * Osc 2
    * Sub Osc (3)
    * Noise generator

Osc 1 & 2
Select between waveforms:

    * sine
    * triangle
    * sawtooth
    * square/variable pulse width

Features

    * Sync 1 & 2
    * Detune
    * Octave range
    * Pitch bend
    * Pitch modulation from Mod Envelope and/or LFO 1
    * Pulse width modulation from Mod Envelope and/or LFO 2

Sub Osc (3) which is tracked to Osc 1
Select independently between waveforms:

    * Sine
    * Square
    * Narrow pulse

Features

    * All modulation and tuning tracked to Osc 1
    * Independent octave select

Mixer

    * Osc 1 level
    * Osc 2 level
    * Sub Osc level
    * Noise generator level
    * Ring modulation depth
    * External signal level

Filter
Two filter types

    * Acid type (diode ladder filter design)
    * Classic type (derived from original Bass Station)

Features

    * Cutoff
    * Resonance
    * Overdrive
    * Filter frequency to Mod Envelope depth
    * Filter frequency to LFO 2 depth

Select 'Classic' filter between:

    * Low pass
    * Band pass
    * High pass
    * 12dB slope
    * 24dB slope

Envelopes
Two ADSR Envelopes (Attack/Decay/Sustain/Release)

    * Amp Envelope
    * Mod Envelope
    * Combined control of both Envelopes

Select triggering mode between:

    * Single trigger (holds envelope state when new note is played)
    * Multi trigger (re-triggers with every new note played)
    * Autoglide (engages portamento)

There is also a VCA limiter
LFO
Two LFOs each selectable between:

    * Triangle
    * Sawtooth
    * Square
    * Sample and hold
    * Both LFOs independently adjustable between rate and delay time
    * Key sync LFO 1 & 2
    * LFO slew on LFO 1& 2 (low pass filter on the LFO waveform)

Effects

    * Distortion send
    * Oscillator filter mod amount (FM effect created by Oscillator 2 modulating filter freq)

Step Sequencer/Arpeggiator
Arpeggiator

    * Up to 32 different patterns
    * Select between 1-4 octave range
    * Swing function
    * Select direction:
          o up
          o down
          o up / down 1
          o up / down 2
          o As played
          o Random
    * Latch (hold the arpeggiator)

Step Sequencer

    * Up to four sequences
    * Assign one of 32 preset rhythms or create your own
    * insert rests or legato (slide)
    * Sequencer re-trigger function

Portamento

    * Adjust glide time
    * Single trigger or re-trigger modes
    * Integrate into step sequencer and arpeggiator

Power Requirements

    * USB bus powered
    * 9V DC power supply included
    * Maximum power consumption 9V DC 300mA

Product Dimensions

    * 457mm (18”) width x 273mm (10.75”) depth x 76mm (3”) height






Weiterführende Links zu "Novation Bass Station II - Synthesizer mit 2 Analogfiltern"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Novation Bass Station II - Synthesizer mit 2 Analogfiltern"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Focusrite Clarett 8Pre X  - 26x28 Thunderbolt-Audio-Interface Focusrite Clarett 8Pre X - 26x28...
999,00 € * 1.299,00 € *
Focusrite Clarett 8Pre  - 18x20 Thunderbolt-Audio-Interface Focusrite Clarett 8Pre - 18x20...
799,00 € * 999,00 € *
Zuletzt angesehen