Faderfox Micromodul SC4 - Sequencer and Controller

249,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit ca. 2 - 5 Werktage

  • 280014
Zunächst ist der SC4 ein Universal-Controller für alle Arten von Midi-steuerbarer Hard- und... mehr
Produktinformationen "Faderfox Micromodul SC4 - Sequencer and Controller"
Zunächst ist der SC4 ein Universal-Controller für alle Arten von Midi-steuerbarer Hard- und Software.
Der Allrounder hat 8 Push-Encoder mit Rastungen, schaltbar auf 8 Gruppen was die Kontrolle von insgesamt 128 Parametern erlaubt. LED-Ringe über den Encodern zeigen die momentanen Werte übersichtlich an. Midi-Befehle wie z.B. Pitchbend, Program-Change und Control-Change in relativen und absoluten Modi mit verschiedenen Beschleunigungsfunktionen sind möglich. All diese Eigenschaften sind einfach und schnell im Gerät programmierbar. Ein kleines Display gibt jederzeit Auskunft über alle Programmier- und Controllerwerte.
Die Encoder können sogar im 14bit-High-Resolution-Mode (Control-Change und Pitchbend) arbeiten, was sich für die Steuerung von empfindlichen Parametern wie Filter-Cutoffs oder ähnlichen Sachen empfiehlt.
30 interne Setups dienen zur Speicherung von eigenen individuellen Einstellungen. Backup- sowie Restore-Funktionen für alle Setups per Sysex-Dump sind ebenfalls an Board.

Die Werkseinstellungen sind perfekt zur sofortigen Steuerung von Midi-anlernbarer Musik- und Videosoftware. Dadurch sind keine zusätzlichen Konfigurationen am Gerät notwendig.

Die kleine Box ist aber auch eine hervorragende Erwiterung für dein Ableton-Live-Setup.
Dabei kannst du alle kontinuierlichen Parameter wie z.B. Track volumes, Rack macros, Sends und Panorama steuern. Ein spezielles Control-Surface-Script für Ableton Live 8/9 mit allen notwendigen Mappings liegt dem Gerät bei. Mit diesem Script kann man auch zwei SC4 nutzen um gleichzeitig bis zu 16 Tracks zu steuern.

Der integrierte monophone Sequencer mit 8 Tracks und 8 Patterns ist ein weiteres Highlight des SC4. Die Sequencer-Steuerung ähnelt der des M185-Sequencers von RYK, allerdings hier mit einigen Erweiterungen.
Zunächst kannst du jede der 8 Controller-Gruppen (grüne Tasten) mit einem der 7 verschiedenen Tracktypen Note, Octave, Repeat, CC, Accent/Link, Length/Skip und Probability (Wahrscheinlichkeit)  belegen.
Wie beim damaligen M185 kann auch im SC4 jede einzelne der 8 verfügbaren Sequencer-Stages eines Patterns eine separate Länge von 1 bis 8 Takten haben, damals wie heute ein einzigartiges Feature. 

Zwei spezielle Gruppen steuern verschiedene Pattern- und Sequencer-Funktionen. 8 Pattern mit je 8 Stages sind verkettbar zu einer maximalen länge von 64 Stages.
Du kannst die Pattern während des Abspielens speichern, laden und kopieren.
Diverse Sequencer-Funktionen wie Tempo, Gate-length, Transpose, Swing, Scales und Direction machen die Steuerung sehr flexibel.
Natürlich gibt es auch wichtige Funktionen wie Midi-Clock-Sync, Tempo Tap, Clock Reset, Reset Counter und Nudge um immer mit deinen anderen Geräten perfekt synchronisiert zu sein.
Über ein angeschlossenes MIDI-Keyboard kannst Du Transpose, Direction, Clock Reset, Pattern-Auswahl und Scales fernsteuern, was Deine Performance noch einzigartiger werden lässt. Spezielle Zufalls- und Wahrscheinlichkeits-Funktionen geben deinen Tracks mehr Abwechslung und Lebendigkeit.
Kombinationen aus Controller- und Sequencer (Track)-Gruppen sind natürlich auch möglich wobei man dies unabhängig für jedes der 30 Setups programmieren kann.
Gleichzeitige Steuerung von externen Midi-Geräten und Software-Instrumenten ist kein Problem für den SC4, da USB- sowie Midi-Ports vorhanden sind.



Leistungsmerkmale:

  • Universal-Controller und Sequencer für Midi-steuerbare Hard- und Software
  • IPad-kompatibel mit Camera-Connection-Kit (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Control surface script für Ableton Live 8/9 im Lieferumfang (keine manuellen Mappings notwendig)
  • USB-Interface mit Bus powering - class compliant / keine Treiber und Netzteil notwendig (Verbrauch kleiner 500mW)
  • MIDI-In- und -Outports mit Routing und Merge-Funktionen
  • 8 Push-Encoder mit Rastungen (Auflösung = 30 Rastungen)
  • 8 LED Ringe zeigen die momentanen Werte der Encoder und Pushbuttons
  • 4-Digit-Display zeigt Controller-/Sequencerwerte und Programmierdaten
  • Hochauflösender 14 bit-Mode zur detaillierten Kontrolle sensitiver Parameter
  • Daten-Feedback für Encoder verhindert Wertesprünge
  • Alle Controls (inkl. Pushbuttons) sind voll programmierbar im Gerät
  • Verschiedene Befehlstypen wie Control-Change (CC), Pitchbend, Program-Change und Noten
  • Erweiterete Programmierfunktionen wie Copy, Paste und Channel set
  • 8 Gruppen für alle Controls
  • 128 Befehle pro Setup (16 Controls x  8 Gruppen)
  • Integrierter Sequencer mit 8 konfigurierbaren Tracks (7 verschiedene Tracktypen wie Note, Repeat, CC, Length/Skip, Accent/Link usw.)
  • 8 Sequencer Pattern mit jeweils 8 Stages, verkettbar zu max. 64 Stages
  • Fernsteuerung über ein angeschlossenes Midi-Keyboard (Transpose, Direction, Pattern select uvm.)
  • 30 Setups mit Backup/Restore-Funktionen beinhalten alle Controller- und Sequencer-Einstellungen für Gruppen und Pattern
  • Sehr kompaktes Design im schwarzen Gehäuse mit Metallfrontplatte (180x105x70 mm, 350 g)

Systemanforderungen:

  • PC oder Mac mit freiem USB port (1.0 oder höher) oder beliebigem USB-Hub (Verbindung über beiliegendes USB-Kabel)
  • iPad mit iOS5 oder höher (Verbindung über Apples Camera-Connection-Kit)
  • MIDI-Gerät mit Midi-In-Port (5pin DIN-Buchse, Verbindung über beiliegendes Adapterkabel)
  • USB-Netzteil (5V min 200mA) falls nur externe Midigeräte gesteuert werden
Weiterführende Links zu "Faderfox Micromodul SC4 - Sequencer and Controller"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Faderfox Micromodul SC4 - Sequencer and Controller"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen