NAMM 2017: Denon DJ stellt Media-Player SC5000 Prime vor

NAMM 2017 Denon DJ stellt Media-Player SC5000 Prime vor


Nun ist die Katze aus dem Sack. Denon DJ hat jetzt auch offiziell den Schleier gelüftet und was darunter hervor schaut, kann sich wirklich sehen lassen.
Modernste Technologie und funktionelles Design unterstützen den DJ in seiner Kreativität ohne das Zepter zu übernehmen.
Trotz der umfangreichen Features des SC5000 Prime wirkt die Bedienoberfläche schön übersichtlich und nicht überladen, alles ist platziert, da wo man es erwartet.
Und Kompliment an den Produktdesigner!  Das Teil sieht auch noch verdammt gut aus.

Denon DJ SC5000 Prime Top-Ansicht

Nun aber ein paar Worte zur Ausstattung bzw. den nicht alltäglichen Ausstattungsmerkmalen.
Neu ist sicherlich,  dass auf dem Player selbst eine vollwertige on-board Musikanalyse läuft.
Die „Engine™ Prime“ bietet dir alle Funktionen der Desktop Variante auch direkt auf dem Player. Zum Beispiel perfektes Integrieren, Importieren und Organisieren von vorhandenen Serato- und iTunes Bibliotheken.
Erweiterte, akkurate Beatgrid- und Harmonik Analyse, erstellen von intelligenten Playlisten und Crates, sowie viele Editierfunktionen für Hot Cues & Loops. Das Ganze ist keine Einbahnstraße, sondern lässt sich auch rückwärtig im laufenden Betrieb synchronisieren. Weitere Infos zur Engine Prime findest du hier: http://www.denondj.de./engine-prime.
Ob sich noch andere Libraries, wie Traktor oder recordbox bald importieren lassen, bleibt abzuwarten. Wünschenswert wäre es. Und auch für die Hersteller mal ein Anstoß der Überlegung, ob es nicht besser ist, sich langsam mal dahingehend zu öffnen und nicht den eigenen Nutzern weiter im Weg zu stehen.

Die Engine Prime Desktop Software wird in Kürze als kostenloser Download auf der Denon Homepage bereitstehen.
MP3, FLAC, ALAC, AIFF und WAV werden unterstütz, womit auch, bezogen auf das Audiomaterial,  für höchste Ansprüche keine Grenzen mehr gesetzt sind.
Die Ausgänge des SC5000 Prime arbeiten mit 24-Bit und 96 kHz für allerbeste Soundqualität!

Mit dem hochauflösendem 100 mm Pitchfader mit einem von Denon ganz neu entwickeltem Timestrech-Algorithmus scheinen nun die Kinderkrankheiten des "key lock" endlich überwunden.

Da man jeden Player auf 2 Decks mit jeweils eigenem Ausgang Layern kann, lässt sich bei Bedarf jederzeit ein 3. oder 4. Deck in deine Performance integrieren.
In dem 7" HD Multi-Touch Display erwartet dich eine dreifarbige Wellenform-Ansicht, welche dir optisch ein frequenzbasiertes Feedback gibt und von einer kompletten Titelübersicht samt allen Informationen begleitet wird.
Die Wellenform lässt sich ganz komfortable mit den Fingern zoomen.
Navigation, Titelsuche und Informationsanzeigen sind latenzfrei.


DenonSC5000 Prime Display.jpg

Sofort ins Auge fallen auch die 8 Performance Pads, die man so nur von Midi Controllern kennt.
Hier lassen sich direkt Hot Cues, Loops, Slices und Rolls steuern.


Denon DJ SC5000 Prime Performance Pads

Ein echt schönes Detail findet sich auch im 8" großen Jogwheel des SC5000. Neben den Loopinformationen werden auch die Cover angezeigt. Eigene Cover sowie ein statisches Logo einfügen ist auch möglich.
Das Wheel ist selbstverständlich berührungsempfindlich und lässt sich darüber hinaus in der Farbanzeige nach eigenen Wünschen einstellen.
Über LAN können bis zu vier SC5000 Prime Player über das „Engine™ Connect“-Protokoll miteinander synchronisiert werden. Werden die Player an den Denon X1800 Prime Mixer angeschlossen, ermöglicht das perfekte beat-synchrone Effektsteuerung.
Auch ein nettes Feature ist die Integrierte unterbrechungsfreie Stromversorgung für kurzfristigen Stromausfall.


An der Vorderseite befindet sich  ein Slot  für SD Karte und ein Anschluß für einen USB Stick. Eine sehr durchdachte Lösung wie ich persönlich finde.
Dj's, die sich mit dem Kopfhörerkabel schon den USB Stick aus dem Player gerissen haben oder denen durch irgendwelche Spaßvögel im laufenden Betrieb der Stick gezogen wurde, werden jetzt zustimmend nicken.

Denon DJ SC5000 Prime Frontansicht
Ein schöner Rücken kann auch entzücken.
RCA und Digital- Ausgänge für beide Deck Layer, ein Eingang für Faderstart, 2 weitere USB Eingänge für Festplatten, 1 USB Ausgang und 1x Netzwerkanschluß.
Powerknopf, Kensignton Lock und ein amtlicher Kaltgeräte Anschluß komplettieren die Rückseite.

Denon DJ SC5000 Prime Rückseite
Hier noch einmal die Haupt-Features des SC5000 im Überblick:

  • Professioneller DJ USB/SD Media-Player mit Engine™ Prime
  • 96 kHz / 24-Bit Digital Audio-Ausgänge
  • Gut ablesbares 7“ HD Multi-Touch Farbdisplay
  • Performance-optimierte Wellenform für frequenzbasierendes visuelles Feedback
  • 8 Performance Pads für Hot Cues, Loops, Slices und Rolls
  • 8“ Jogwheel mit zentralem HD Display und einstellbarem Widerstand
  • Dual-Layer Wiedergabe mit individuellen Audio-Ausgängen
  • Akkurate Beatgrid- und Harmonik-Analyse
  • Intelligenter Track-Filter inklusive Tonartfilter für Harmonic Mixing
  • Farbcodierte und beschriftete Hot Cues und Loop Regionen
  • Beat-Sync, Bar-Counter, Quantisierung, Beat Jump und viele weitere Performance Funktionen
  • Hochauflösender 100 mm Pitchfader mit neuem Timestrech-Algorithmus
  • Spielt verlustfreie Audioformate (FLAC, ALAC, WAV)
  • Anpassbare Farbe der Jogwheel Beleuchtung
  • 3 USB Anschlüsse und SD Kartenslot
  • Integrierte unterbrechungsfreie Stromversorgung für kurzfristigen Stromausfall
  • Robustes Gehäuse für den professionellen Einsatz
  • Engine™ Connect – Link für bis zu vier Player per LAN

 

Die Features der Engine Prime Software sind:

  • Perfektes Integrieren, Importieren und Organisieren von vorhandenen Serato- und iTunes Bibliotheken
  • Erweiterte, akkurate Beatgrid- und Harmonik Analyse
  • Erstellen von intelligenten Playlisten und Crates
  • Benennen von Hot Cues und Loops für die Live Performance
  • Synchronisieren der laufenden DJ Performance Daten zurück zur Engine Prime Software
  • Schneller und effektiver Beatgrid- und Tempo-Editor
  • Einfache, logische und benutzerfreundliche Oberfläche zur Erleichterung des Workflows
  • Manuelle Titel-Editierung und Bewertung
  • Kompatibel mit folgenden Formaten: MP3, FLAC, ALAC, AIFF und WAV
  • Dreifarbige Wellenform Ansicht für frequenzbasierendes visuelles Feedback


In dem Video werden einige Features kurz präsentiert. Da kommt sicher noch was Besseres...hoffentlich!




Zusammenfassend kann man wohl sagen, das Denon mit der Prime Serie und vorallem mit dem SC5000 den Handschuh in den Ring geworfen hat. Aber gelingt das comeback in die Clubs und auf die Festivals?
Alle Geräte sind voller neuer Innovationen und doch so aufgebaut, dass man sich schnell zurechtfindet.
Also - Change Your Rider!

Hier noch eine erste sneak preview von der EDC, Orlando 2016



Zwei Sätze möchte ich noch zitieren, die mir auf der Denon Homepage besonders ins Auge gestochen sind:
"Der SC5000 Prime unterstützt dich und steht dir nicht im Weg."
"Der Denon DJ SC5000 Prime bringt dich ein Stück zurück zur „ursprünglichen Form“ des DJings mit all der modernen Technologie von heute!"

Der Denon DJ SC5000 Prime soll vsl. im April 2017 erhältlich sein für UVP von 2141€.
Vsl. Verkaufspreis 1799€

Bildquelle: denondj.de

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel